RAD CROSS 01

RAD CROSS Race in Koblenz

Teamfahrer Jón hat es Ende April wieder mal auf schmalen Reifen krachen lassen. Das Ganze mit Kumpel Jeff Gloden beim Staffel-CX-Rennen RAD CROSS, das im Rahmen des Canyon Pure Cycling Festivals in Koblenz abgehalten wurde. Hier sein sein Bericht vom Rennen:

Aufmerksamen Lesern von Jóns Berichte sollte der Name Jeff Gloden bekannt vorkommen. Er steht öfters hinter der Kamera und schießt Fotos für seine Seite sportfotos.lu, die er uns für die Berichte  gerne zur Verfügung stellt.
Das Rennen ist teil der  RAD RACE-Serie, die von 12 Freunden auf die Beine gestellt wird und das mit dem Ziel so viel Spaß wie möglich zu haben. Es ist das dritte Jahr, dass die Crew im Rahmen des Canyon-PureCycling-Festival den RadCross organisiert. Hierbei handelt es sich um ein Staffel-Cross-Rennen, bei dem sich zwei Fahrer nach jeder Runde abwechseln. Die Runden sind kurz gehalten und das Ganze spielt sich auf kleinem Raum ab, perfekt für Zuschauer und Fans. Neben dem RAD CROSS organisieren sie auch noch andere interessante Events; für mehr Infos klickt einfach hier.

Diese Treppen waren das einzige Hindernis das nicht fahrbar war.

Das Starterfeld war in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils ein Halbfinallauf absolvieren mussten. Die Resultate der Halbfinale bestimmten dann die Startaufstellung für das Finale. Im Gegensatz zu den Angaben auf der Website durfte jedes Team am Finale teilnehmen!

Halbfinale beim RAD CROSS

Gestartet wurde hier wie in LeMans! Vorteil für Jon und Jeff: Jeff ist neben dem Radfahren auch noch Leichtathlet. Er war als einer der ersten bei seinem Rad, stolperte kurz und ging trotzdem im vorderen Feld ins Rennen. Für jeden Fahrer gab es 6 Runden zu absolvieren, 12 insgesamt, das entsprach etwa 30 min.

Die Stimmung war super, nicht nur am Rande der Strecke, sondern auch im Fahrerfeld. Beim Wechseln war es wichtig, dass alle Fahrer aufeinender aufpassen, das hat super geklappt!

Der hauseigene Pumptrack vom Canyon Home war auch in die Strecke eingebaut.

Der hauseigene Pumptrack vom Canyon Home war auch in die Strecke eingebaut!

Am Ende des ersten Laufs landeten die Jungs auf einem sehr guten 4. Platz!

Finale beim RAD CROSS

Nach einer kurzen Pause ging es dann im Finale richtig zur Sache. Gestartet wurde hier in zweier Reihen: Die beiden Erstplatzierten der beiden Halbfinalen nebeneinander, dann die beiden Zweitplatzierten usw. Jeff machte wieder den Start. Im Finale standen 10 Runden für jeden an und das bei praller Sonne und ungefähr 30°C.

Während dem Rennen gab es immer wieder abwechselnd Positionswechsel mit 2 anderen Teams, die in etwas auf dem gleichen Niveau fuhren wie Jón und Jeff.

Je länger das Rennen wurde, desto kürzer kamen einem die Pausen vor. Es reichte manchmal nur knapp um sich 100 m auszufahren und dann einen Schluck zu trinken. Aber auch das Trinken half zum Abkühlen gegen Rennende nicht mehr wirklich und blähte eher den Magen auf als sonst was.

AC7CFD06-ABF4-45EC-977C-72C14B9561F9

Am Ende reichte es für Platz 13!

Bis nächstes Jahr beim RAD CROSS

Das RAD CROSS-Rennen ist ein must für jeden, der auch mal gerne mit schmalen Reifen im Gelände unterwegs ist und dem die normalen CX-Rennen zu ernst sind.  Es war ein super Event, bei dem Spaß und Fair Play im Vordergrund standen! Offen für alle standen neben CX Racern auch Fixie Fahrer, Bikepacker und sogar Slopestyle Größen wie Thomas Genon am Start. Vor und nach dem Rennen war durch das Pure Cycling Festival für Unterhaltung und Essen und Trinken gesorgt, geführte Touren baten auch Einblicke hinter die Kulissen eines der grössten Bikeunternehmen Europas. Hätte sich Jón früher angemeldet und die passenden Bikes dabei gehabt, hätte er auch noch ’ne Enduro Tour mit den Dudes of Hazard fahren können und an der Pumptrack-Challange teilnehmen können. Nächstes mal dann!

RAD CROSS 04

No Comments

Leave a Comment

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.